SB8 Karate

ag Karate

Chinesische Mönche, die keine Waffen tragen durften, entwickelten aus gymnastischen Übungen im Lauf der Zeit eine spezielle Kampfkunst zur Selbstverteidigung. Diese Kampfkunst galt auch als Weg der Selbstfindung und Selbsterfahrung.
Im Training und im Wettkampf wird dieser hohe ethische Anspruch konkret: Nicht Sieg oder Niederlage sind das eigentliche Ziel, sondern die Entwicklung und Entfaltung der eigenen Persönlichkeit durch Selbstbeherrschung und äußerste Konzentration.

Diese AG leitet: Hr. Krüger, Fr. Langenbrach (Schulsportgemeinschaft)

Ort: Halle an der Blumenstraße

Besonderheiten: Die AG findet Dienstags von 17:40 -19:10 Uhr in der Halle an der Blumenstraße (Nikolaus- Ehlen-Gymnasium) statt. Es kann zusätzlich auch Donnerstags von 17:30-18:30 Uhr trainiert werden.

Zugriffe: 3805
Top