herzlich willkommen 600x200

Adventsbasar am 28.11.2014

SOCKEN Wir laden ganz herzlich zu unserem Adventsbasar ein.
Er findet am 28. November ab 16.00 Uhr in unserer Schule statt. Lassen Sie sich überraschen, die Klassen haben mit ihren Lehrerinnen und Lehrern sowie mit tatkräftiger Unterstützung der Eltern wieder viele schöne Geschenkideen hergestellt. Natürlich kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Im internationalen Café und in unserer Mensa dürfen Sie sich auf ein reichhaltiges Angebot freuen.

Dieser Tag ist Treffpunkt für die Schulgemeinde, Ehemalige und natürlich Eltern und Schülerinnen und Schüler der 4. Schuljahre. In unserer Bibliothek stehen die Schulleitung, der Förderverein und die Schulpflegschaft gerne für Fragen zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Sie.  Hier finden Sie unseren Flyer

Informationen zur gymnasialen Oberstufe

Der Adventsbasar an der Gesamtschule Velbert-Mitte ist auch ein Tag der offenen Tür  mit der Gelegenheit, sich Räumlichkeiten der Schule anzusehen und am Infostand im Elterncafé in der Schülerbibliothek persönlich mit der Oberstufenleiterin bzw. einem anderen Schulleitungsmitglied zu sprechen.
Besonders empfohlen wird auch ein Besuch im von der Jahrgangsstufe EF betriebenen Internationalen Café (direkt gegenüber im geschlossenen Freizeitraum).

Zeitzeugen-Veranstaltung des Arbeitskreises gegen Rechts der Gesamtschule Velbert-Mitte

Der Arbeitskreises gegen Rechts lädt zu einer Zeitzeugen-Veranstaltung am 30.11.2014, 16.00 Uhr in der Aula ein:

zeitzeugenveranstaltung venezia 219x314Marika Venezia: Ein Leben mit dem Überlebenden Shlomo Venezia des Sonderkommandos Auschwitz-Birkenau

Wenn wir in der Schule über das Thema Auschwitz reden, dann wird dieses Thema mit dem größtem Respekt aller behandelt. Jeder von uns hat mittlerweile eine grobe Vorstellung, wie es damals gewesen sein muss, eine Arbeit in den Lagern von Auschwitz zu verrichten. Es gibt nur wenige Zeitzeugen, die jemals wieder lebendig dort heraus gekommen sind. Einer von ihnen war Shlomo Venezia.

Shlomo Venezia wurde 1923 in Griechenland geboren. Im Frühjahr 1944 wurde er nach Auschwitz-Birkenau deportiert, dort dem Sonderkommando zugeteilt und gezwungen, in den Krematorien bei der Leichenverbrennung und -verwertung mitzuwirken. Damit wurde er zu einem der wenigen Zeugen, die die Massenmorde in der Todesfabrik Auschwitz-Birkenau mit eigenen Augen ansehen mussten. Viele der Tatsachen, die uns heute über das Sonderkommando bekannt sind, gehen auf die eindringlichen und erschütternden Schilderungen von Shlomo Venezia zurück.

Unsere Schule hat die Ehre, Marika Venezia am Sonntag, dem 30.11.2014, ab 16.00 Uhr in der Aula zu begrüßen. Marika Venezia ist 56 Jahre lang die Ehefrau des vor etwa 2 Jahren verstorbenen ehemaligen Auschwitz-Häftlings Shlomo Venezia gewesen und wird über das Zusammenleben mit ihrem Mann und dessen erschütternde Erlebnisse in Auschwitz berichten.

Wie haben sich die Shlomo und Marika Venezia kennengelernt? Haben sie es geschafft, trotz all der traumatisierenden Erlebnisse Shlomos ein “normales Leben“ zu führen, und wie weit haben sich diese Erlebnisse auf die Kinder des Ehepaars ausgewirkt? Was hat Shlomo Venezia in Auschwitz genau erlebt? - Über diese und noch viele andere Fragen wird Marika Venezia mit uns sprechen und versuchen sie zu beantworten.

Anna und Alisa (Projektkurs Jahrgang 12) und der Arbeitskreis gegen Rechts

Anmeldungen an der Gesamtschule Velbert 
für den 5. Jahrgang im Schuljahr 2015/16

VORGEZOGENES ANMELDEVERFAHREN!

Liebe Eltern,
in diesem Jahr wird es wieder ein vorgezogenes Anmeldeverfahren für unsere Gesamtschule geben!
Dies bedeutet, dass Sie Ihr Kind zu den unten genannten Terminen vor allen anderen Schulen bei uns anmelden können.

Anmeldetermine:

Montag, 02.02.2015 9:00 - 12:00 Uhr
und 14:00 - 18:00 Uhr
Dienstag, 03.02.2015     14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch, 04.02.2015     14:00 - 18:00 Uhr

 

 

Anmeldungen zur gymnasialen Oberstufe

Die Anmeldetermine zum Schuljahr 2015/16:

Montag, 02.02.2015 8:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Dienstag, 03.02.2015     14:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch, 04.02.2015     14:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag, 05.02.2015     14:00 - 17:00 Uhr

 

 

 

Wir laden herzlich zu unseren Informationsveranstaltungen für Grundschuleltern und deren Kinder ein

Liebe Eltern von Grundschulkindern des 4. Schuljahres, liebe Grundschülerinnen und Grundschüler,

eine spannende Zeit beginnt nun für Euch/Sie: Eine  weiterführende Schule muss ausgewählt werden. Wir laden ganz herzlich ein, sich ein persönliches Bild von unserer Schule zu machen und öffnen unsere Türen an folgenden Tagen:

  • 2. Informationsveranstaltung für Eltern       12. 01. 2015 ab 19.00 Uhr                     Treffpunkt: offene Freizeit  

(Eine telefonische Voranmeldung zu den Hospitationstagen, Informationsveranstaltungen und Adventsbasar ist nicht erforderlich.)

Falls Sie bei dieser wichtigen Entscheidung, die passende weiterführende Schule für Ihr Kind zu finden, zusätzliche Beratung in Anspruch nehmen möchten, vereinbaren Sie bitte unter 02051-2990 gern einen persönlichen Termin.

Wir freuen uns wie immer sehr auf Sie und Ihr Kind!! 

Herzliche Grüße

Antje Häusler (Schulleiterin)

Wenn der ,,Essotiger" in die Schule kommt

essotiger1 480x640Mobbing und Übergewicht können jeden betreffen.
Davon handelt eine Inszenierung des Landestheaters Detmold, die sich die Klasse 6d am Dienstag, 30.09.2014 direkt in ihren Klassenraum bestellt hat: Das Stück „Der Essotiger" erzählt von einem fettleibigen Jungen, der viele Probleme in seiner Familie hat.
Wie fühlt es sich an, schon als Junge sehr dick zu sein, wenn man von seiner Umgebung nur abschätzig angeguckt wird und die Familie in Trümmern liegt? Der Schauspieler Adrian Thomser verkörpert genauso einen Jungen in dem Klassenzimmer-Stück „Der Essotiger".

Herzliche Einladung an alle Viertklässler zum Weihnachtsmusical 2014 an unserer Gesamtschule

"Luzi hat was gegen Weihnachten" ??

 3400-gross 2

Luzi ist Luzifer, der Herr der Hölle, und er ist schon in die Jahre gekommen. Dennoch lässt er nichts unversucht, die Geburt des göttlichen Kindes mit Hilfe seiner Unterteufel zu verhindern Um Schikanen ist er nicht verlegen: die Volkszählung, - die Reise nach Bethlehem, kein Platz in der Herberge - die Geburt in einem Stall.

 

Doch die Kraft des Guten ist stärker als alle Bosheit. Die Unterteufel verlassen sogar ihren Chef, kommen dem Kind heimlich zu Hilfe und singen am Ende mit den himmlischen Heerscharen das festliche Schlußlied und den Schneemann-Song.

 

In diesem Jahr gibt es eine spannende Besonderheit: Die Kinder unserer Musical-AG werden den "Schneemann-Song" gemeinsam mit dem Musical-Star der Velberter Musical-Academy  (Starlight Musical Academy Velbert) Maria Hyde einstudieren und aufführen. 

 

Folgende Termine möchten wir für alle Grundschülerinnen und Grundschüler  anbieten:

 

1. Aufführung: Di, 09.12.2014  10.15 Uhr  Aula der Gesamtschule

2. Aufführung: Do, 11.12.2014 10.15 Uhr  Aula der Gesamtschule

3. Aufführung: Di, 16.12.2014  10.15 Uhr  Aula der Gesamtschule

4. Aufführung: Mi, 17.12.2014 10.15 Uhr  Aula der Gesamtschule

 

Alle Grundschulen erhalten in den nächsten Tagen eine herzliche Einladung sowie ein Anmeldeformular zugeschickt.

 

Außerdem nehmen wir Ihre Anmeldungen auch gerne telefonisch unter 02051-299110 entgegen. 

 

 

Patenprojekt "Ausbildung" erfolgreich gestartet!

Die Berufsorientierung an unserer Schule hat ein neues Projekt an den Start gebracht: die Initiative Ausbildungspaten in Velbert.
Am Dienstag, 21.10.2014, trafen sich die neuen Patinnen und Paten mit ihren „Patenkindern" nun zum ersten Mal.

Dieses Projekt wurde vor einem halben Jahr in Zusammenarbeit mit der Freiwilligenagentur Velbert, den Wirtschaftsjunioren Niederberg und der Kompetenzagentur Velbert ins Leben gerufen. Diese Kooperation hat es sich zur Aufgabe gemacht, jungen Menschen auf ihrem Weg in den Beruf hilfreich zur Seite zu stehen. 

Momentan arbeiten sieben Ausbildungspaten, die sich bereits im Ruhestand befinden, freiwillig mit sieben Schülerinnen und Schülern der Klassen 10 unserer Schule und treffen sich die nächsten zwei Jahre regelmäßig mit ihnen, um ihnen den Schritt in den Berufsalltag zu erleichtern, sie bei Bewerbungen zu unterstützen, auf Bewerbungsgespräche vorzubereiten und ihnen Problemen, Fragen, bei Rückschlägen und Krisen während der Schulzeit und auch der folgenden Ausbildung mit ihrer jahrelangen Berufs- und Lebenserfahrung zur Seite zu stehen.
Das erste Treffen am Dienstag verlief sehr harmonisch und fruchtbar. Am Vormittag trafen sich die Erwachsenen und wurden auf ihre zukünftige Arbeit mit den Jugendlichen eingestimmt. Am Nachmittag wurden die Schülerinnen und Schüler vorbereitet. Nachdem die Paare sich im Anschluss daran in einem Matching gefunden hatten, gab es sowohl bei den Schülerinnen und Schülern als auch bei den Erwachsenen glückliche Gesichter.
Wir sind aber jetzt alle schon davon überzeugt, dass wir mit diesem Projekt eine gute Sache ans Laufen gebracht haben, und wünschen den Schülerinnen und Schülern mit ihren Patinnen und Paten viel Spaß und viel Erfolg.

Ausbildungspaten

Das DFB-Junior-Coach-Projekt ist angelaufen

dfb-logo-kleinAb dem Schuljahr 2014/2015 werden fußballbegeisterte Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Velbert in einer 40-stündigen Schulung zum DFB-Junior-Coach ausgebildet.

Mit der Ausbildung zum DFB-Junior-Coach werden den Jugendlichen Schlüsselqualifikationen und berufsqualifizierende Kompetenzen vermittelt. Neben dem sportspezifischen Wissen wird besonders Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung der Nachwuchstrainer gelegt. Sie sollen früh lernen, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Für die Teilnahme an der Ausbildung zum DFB-Fußball-Coach müssen sich die Schüler/innen mit dem offiziellen Bewerbungsformular bewerben.
Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler für eine DFB-Junior-Coach-Tätigkeit im Verein oder in der Schule zu qualifizieren.

Commerzbank als nationaler Projektpartner

Neben der Trainerausbildung wird besonderer Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung der Schüler gelegt. Als nationaler Projektpartner bereitet die Commerzbank die Nachwuchstrainer zum Beispiel mit Bewerbertrainings oder Schülerpraktika auf das Berufsleben vor und trägt mit ihrem finanzwirtschaftlichen Experten-Know-how unter anderem durch Vorträge und Veranstaltungen zu deren Allgemeinbildung bei. Ein Commerzbank-Mentor steht den Junior-Coaches stets als Ansprechpartner zur Verfügung.

Zur Presseinformation: WAZ vom 25.10.2014

Engagierte Teilnahme am 'Sozialen Tag'

Wie bereits in den vergangenen Jahren nahm unsere Schule auch in diesem Jahr wieder am Sozialen Tag teil. Insgesamt 86 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5-9 erhielten dabei spannende Einblicke in die Arbeitswelt und engagierten sich gleichzeitig für Projekte, die Kindern und Jugendlichen auf dem Balkan sowie syrischen Flüchtlingen zu Gute kommen, indem sie insgesamt 2.782 Euro erarbeiteten. Besonders großzügig zeigten sich die Marienapotheke Gerrit Lüpkes (100 Euro), R + S Gebäudetechnik (105 Euro) sowie die Deb-Stoko Europe GmbH (100 Euro). 

Hier erfahrt ihr mehr über den 'Sozialen Tag'.

 Sozialer Tag 2014b-1