herzlich willkommen 600x200

Lesepaten unserer Schule erhalten 'dm' Preis für Ehrenamt

Die 'dm' Aktion Helferherzen zeichnet deutschlandweit Personen aus, die sich ehrenamtlich engagieren und dazu beitragen, andere Menschen zu unterstützen. Unsere sechs Lesepaten gehören zu den Preisträgern und erhalten 1000 € für ihr Engagement. Herzliche Glückwünsche gehen an: Frau Schulte, Frau Rohde, Frau Lensing, Frau Reuter sowie  Herrn Kaldenberg und Herrn Heimann. 

Wöchentlich unterstützen sie Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund. Neben dem reinen Vorlesen, steht auch das Leseverstehen und Textverständnis im Vordergrund. In Kleingruppen wird so der Umgang mit Texten, Literatur und Zeitung eingeübt, fernab von Leistungsdruck und Fachunterricht. Ein erfolgreiches Projekt.

Was haben Hühner mit dem Mars zu tun?

Auch in diesem Schuljahr nahm unsere Schule wieder am Wettbewerb 'Kinder zum Olymp' teil. Bis in die Endrunde haben wir es geschafft! Wie kam es zu dieser Idee? Schülerinnen und Schüler unserer Schule beklagen sich häufig über fehlenden Platz im Klassenzimmer und im Freizeitbereich. So kam es, dass sie wissen wollten, ob es Verordnungen gibt. Auf der Suche danach stießen sie auf umfängliche Bestimmungen, was den Platzbedarf von Hühnern betrifft aber nicht den von Schülerinnen und Schülern - und so entstand die Idee zum Projekt. Um ihrem Protest Ausdruck zu verleihen, stellten sie Hühnermasken her, die sie sich aufsetzten. Nun, die Auseinandersetzung mit dem IST - Zustand reichte den Schülerinnen und Schülern nicht aus, sie wollten eine Zukunftsvision entwickeln und ihre ‚Schulräume' selber gestalten. Das Projekt fand jetzt seine ‚Heimat' auf dem Mars und es entstand eine Kooperation mit dem Marsprojekt der Kunst- und Musikschule Velbert.
Schülerinnen und Schüler der 8 Klasse und der Oberstufe beschäftigten sich  im Deutsch-, Chemie-,GL- und Kunstunterricht mit dem Thema ‚Schule auf dem Mars'. Sie erstellten hierzu Texte, Diagramme, Bilder und nahmen an einer Ausstellung im Forum Niederberg teil.

DSC00231

 

Oer - Erkenschwick 2014

Ende Juni war es wieder soweit, die pädagogischen Helferinnen und Helfer der Gesamtschule Velbert - Mitte gingen auf Reisen. Als kleine Anerkennung des großartigen Engagements ist diese zweitägige Tour gedacht. Hier wird gegrillt, gelacht, getanzt und ein schönes Abendprogramm mit bekannten Künstlern gibt es auch. Der Dank der Schulleitung ist den fleißgen Helferinnen und Helfern sicher und diese ist auch immer mit dabei. Wir freuen uns schon auf's nächste Mal.

IMG 4763

Unsere Befragung zum Ganztag

Viele unserer Eltern haben sich an der Befragung zum Ganztag der Bildungsoffensive Ganztag NRW (BiGa) beteiligt. Vielen Dank dafür.
Erst zum Ende des Kalenderjahres erhalten wir eine detaillierte Auswertung, die wir dann in den Gremien vorstellen.
Wer sich informieren möchte schaut hier:

http://www.bildungsbericht-ganztag.de/cms/front_content.php?idart=41

Ein herzliches Dankeschön geht auch an die vielen pädagogischen Helferinnen und Helfer unserer Schule, die durch ihre Angebote und ihre Unterstützung unseren Ganztag für alle Schülerinnen und Schüler so interessant und abwechslungsreich gestalten.

Musiker des Symphonieorchesters Wuppertal musizieren mit der Klasse 5a der Gesamtschule Velbert

Anfang Juni fahren die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5A zu einem Konzert in der Wuppertaler Stadthalle, bei dem der „Sommernachtstraum" von Felix Mendelssohn-Bartholdy gespielt wird.
Zur Vorbereitung hat die ganze Klasse einen Satz, das „Notturno“, auf der Tin-Whistle geübt. Als nun am Montag, dem 12.5. vier Musiker des Orchesters zu Besuch in der Gesamtschule waren, um ihre Instrumente (Oboe, Bratsche und Kontrabass) und einige Sätze aus dem Konzert vorzustellen, konnte die ganze Klasse gemeinsam mit den Orchestermusikern dieses Stück spielen: eine faszinierende Erfahrung!

Orchester1 Orchester2

Gesamtschule Velbert wird DFB-Ausbildungsschule

dfb-logo-kleinAb dem Schuljahr 2014/2015 werden fußballbegeisterte Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Velbert in einer 40-stündigen Schulung zum DFB-Junior-Coach ausgebildet.

Mit der Ausbildung zum DFB-Junior-Coach werden den Jugendlichen Schlüsselqualifikationen und berufsqualifizierende Kompetenzen vermittelt.
Die Jugendlichen sollen frühzeitig Trainererfahrung sammeln. Nach dem erfolgreichen Ausbildungsabschluss erfolgt eine einjährige Praxisphase, die entweder an der eigenen Schule (Fußball-AGs, Pausensport, Offenes Angebot Fußball in der Mittagsfreizeit), an einer Grundschule (Fußball-AG) oder im Verein (Kinder- und Jugendtraining) absolviert werden kann.
Die DFB-Junior-Coach-Ausbildung wird als sozial engagiertes Schulprogramm an der Gesamtschule Velbert installiert.
Mit diesem Projekt wird die Kooperation zwischen der Gesamtschule und Velberter Fußballvereinen erweitert, ebenso die Kooperation der Gesamtschule mit Velberter Grundschulen.
Die Ausbildung zum DFB-Junior-Coach erfolgt an der Gesamtschule Velbert-Mitte und wird vom Fußballverband Niederrhein e.V. unterstützt und professionell begleitet.
Neben dem sportspezifischen Wissen wird besonders Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung der Nachwuchstrainer gelegt. Sie sollen früh lernen, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Für die Teilnahme an der Ausbildung zum DFB-Fußball-Coach müssen sich die Schüler/innen mit dem offiziellen Bewerbungsformular bewerben.
Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler für eine DFB-Junior-Coach-Tätigkeit im Verein oder in der Schule zu qualifizieren.

Erfolgreiche Teilnahme am Känguru-Wettbewerb

mathe kaenguru157x141In diesem Schuljahr nahm die Gesamtschule Velbert-Mitte das zweite Mal am Känguru-Wettbewerb teil. Nachdem wir im letzten Jahr mit den damaligen Sechstklässlern diesen Wettbewerb testeten, waren in diesem Schuljahr insgesamt 51 Schüler der 5. bis 8. Klasse und Schüler aus Klasse 13 unter unseren Rechnern und Tüftlern. Deutschlandweit stellten sich 886 417 Schüler dem Wettbewerb. Etwa ein Viertel unserer Teilnehmer hat mehr Punkte als der Durchschnitt der erreichten Punkte des jeweiligen Jahrgangs erhalten.

Unsere erfolgreichsten Teilnehmer waren

  • im Jahrgang 5: Judith Erpelding;
    sie erhielt auch das T- Shirt für den größten Kängurusprung, d. h. die meisten hintereinander richtig gelösten Aufgaben an unserer Schule
  • im Jahrgang 6: Jonas Lensing
  • im Jahrgang 7: Malen Spätling
  • im Jahrgang 8: Henri Niewind
  • im Jahrgang 13: Julian Frank

kaenguru 2014

Herzlichen Glückwunsch!