herzlich willkommen 600x200

Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr!

Eure Schulleitung wünscht allen Schülerinnen und Schülern, deren Eltern, allen Lehrerinnen und Lehrern, allen Pädagogischen Helferinnen und Helfern, unseren Sekretärinnen und Hausmeistern sowie dem Mensapersonal und unseren Reinigungsfeen ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr 2015!

Wir bedanken uns ganz herzlich für eure engagierte und kreative Mitarbeit im letzten Schuljahr und wünschen uns auch für das kommene Jahr die Fortführung all unserer gemeinsamen Projekte gemäß unseres Mottos "Hand in Hand!

Winter

PS: Vielleicht fällt ja in diesem Jahr auch ein wenig Schnee...

25-jähriges Jubiläum! Berufsorientierungsbörse "BOB" an der Gesamtschule Velbert-Mitte

Am Donnerstag, 29.01.2015 um 9.00 Uhr wird die BOB durch den Bürgermeister der Stadt Velbert, Herrn Lukafka, in unserer Mensa feierlich eröffnet.

Zahlreiche weitere Ehrengäste haben sich in diesem Jahr angesagt.

Von 9.30 bis 13.00 Uhr finden die Ausstellungsaktivitäten in der Gesamtschule Velbert-Mitte, Eingang Birkenstraße statt.

Die Gesamtschule Velbert-Mitte veranstaltet in diesem Jahr wieder für alle interessierten Schülerinnen und Schüler der achten, neunten und zehnten Schuljahre, der Oberstufen sowie für Lehrerinnen und Lehrer der weiterführenden Schulen und auch Eltern in Velbert, Heiligenhaus, Mettmann und Wülfrath die Berufsorientierungsbörse (BOB).

Unsere Schule wird Teil des KidS-Projekts der Architektenkammer NRW

kidsprojekt architektenkammer

Wir freuen uns sehr, Teil des KidS-Projekts (Kammer in der Schule) der Architektenkammer NRW zu sein. Was bedeutet das für uns?

Gemäß unseres Leitziels:
'Bei uns sollen Jugendliche Gegebenheiten nicht einfach hinnehmen, sondern lernen, selbständig zu denken und zu handeln und Verantwortung für sich und andere zu übernehmen, um so gut wie möglich auf die Anforderungen der Zukunft vorbereitet zu sein, wird uns ein fachkundiges, professionelles  Team unterstützen, Verantwortung für unseren Lebensraum SCHULE zu übernehmen und uns bei der Durchführung eines Teilprojektes zur Neugestaltung unseres Schulhofes unterstützen.

Das Projekt beginnt im Sommer/Herbst 2015. Ziel der Initiative ist es, Kindern und Jugendlichen ein Gespür für die Qualität ihrer gebauten Umwelt zu vermitteln und damit langfristig das öffentliche Bewusstsein für Baukultur zu schärfen', so Hartmut Miksch (Präsident der Architektenkammer, 2002).

Das leistet die Architektenkammer.

Spannung und Zauber in der Aula der Gesamtschule

Entscheidung im Vorlesewettbewerb des 6. Jahrgangs

Am 3. Dezember war es wieder so weit: Klassensieger und Klassensiegerinnen lieferten sich zwei spannende Wettkampfrunden beim alljährlichen Vorlesewettbewerb des 6. Jahrgangs in der Aula.

Begleitet von begeistertem Applaus wurden sie - in diesem Jahr waren es fünf Mädchen und ein Junge - von Frau Storz auf die Bühne gebeten.
Tim Backes (6A), Alissa Anese (6B), Zerda Özcelik (6C), Emily Küppersbusch (6D), Anna Gladcenko (6E) und Hanna Mouti (6D) nahmen vor einer ansprechenden Kulisse auf verschiedenfarbigen Stühlen Platz.
Die Aufregung war groß: Wer wird in diesem Jahr der oder die Beste sein und die Schule demnächst auf Stadtebene vertreten?

 01 vorlesewettbewerb2014

Anmeldungen an der Gesamtschule Velbert 
für den 5. Jahrgang im Schuljahr 2015/16

VORGEZOGENES ANMELDEVERFAHREN!

Liebe Eltern,
in diesem Jahr wird es wieder ein vorgezogenes Anmeldeverfahren für unsere Gesamtschule geben!
Dies bedeutet, dass Sie Ihr Kind zu den unten genannten Terminen vor allen anderen Schulen bei uns anmelden können.

Anmeldetermine:

Montag, 02.02.2015 9:00 - 12:00 Uhr
und 14:00 - 18:00 Uhr
Dienstag, 03.02.2015     14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch, 04.02.2015     14:00 - 18:00 Uhr

 

 

Anmeldungen zur gymnasialen Oberstufe

Die Anmeldetermine zum Schuljahr 2015/16:

Montag, 02.02.2015 8:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Dienstag, 03.02.2015     14:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch, 04.02.2015     14:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag, 05.02.2015     14:00 - 17:00 Uhr

 

 

 

Erfolgreich! - Insgesamt 12 frischgebackene DFB-Junior-Coaches erhielten ihre Zertifikate

Von der Schulbank zur Trainerbank

Insgesamt 12 fußballbegeisterte Schülerinnen und Schüler unserer Gesamtschule wurden, begleitet durch den Fußballverband Niederrhein, zum DFB-Junior-Coach ausgebildet. Zum erfolgreichen Abschluss erhielten die jungen Nachwuchstrainer ein offizielles Zertifikat. Damit gehören sie zu den Ersten in ganz Deutschland. 

IMG 1225

Die Commerzbank-Paten Uwe Lindner und Sascha Nevajdic, überreichten den Junior Coaches darüber hinaus eine Erstausrüstung mit Trillerpfeife, T-Shirt, USB-Stick und Fußbällen: „Neben dem Einstieg in die Trainerlaufbahn unterstützen wir die Nachwuchscoaches auch in ihrem beruflichen Werdegang, beispielsweise mit Bewerbertrainings oder Schülerpraktika in unseren Filialen. Natürlich stehen wir den jungen Nachwuchstrainern als Commerzbank-Paten bei allen Fragen rund um den Berufseinstieg mit Rat und Tat zur Seite.“

Neben den Paten ließen es sich zahlreiche Ehrengäste, unter ihnen der stellvertretende Bürgermeister, Herr Wiese, der Schuldezernent der Stadt Velbert, Herr Richter, der Leiter der Abteilung Sport und Betriebsmanagement, Herr Bösebeck, Herr Schulitz (FNV-Sportlehrer), Herr Kobsch (FSV Vohwinkel), Herr Hilger, (SC Velbert), Frau von Eckern (Vertreterin des Fußballkreises 3) sowie der Vorsitzende des Schulfußballausschusses Fußballverband Niederrhein, Herr Giesen, nicht nehmen, den Schülerinnen und Schülern persönlich zu gratulieren.

Folgende Schülerinnen und Schüler bekamen ihr Zertifikat überreicht:

1. Effenberger, Joshua (10 F)
2. Engelhardt, Julia (10 B)
3. Essahel El Alaoui, Omar (10 B)
4. Hilger, Lars (10 A)
5. Ioannou, Christos (10 A)
6. Knümann, Katharina (10 A)
7. Koppe, Lennart (10 A)
8. Nettelbeck, Nick (10 B)
9. Peter, Niklas (10 C)
10.Shaarawy, Karim (10 F)
11.Steinert, Pascal (10 F)
12.Steinmüller, Kai Thomas (10 C)

Weihnachtsmusical 2014

"Luzi hat was gegen Weihnachten" ??

 

 - Alle Veranstaltungen komplett ausverkauft! - 

 

Luzi ist Luzifer, der Herr der Hölle, und er ist schon in die Jahre gekommen. Dennoch lässt er nichts unversucht, die Geburt des göttlichen Kindes mit Hilfe seiner Unterteufel zu verhindern Um Schikanen ist er nicht verlegen: die Volkszählung, - die Reise nach Bethlehem, kein Platz in der Herberge - die Geburt in einem Stall.

 

Doch die Kraft des Guten ist stärker als alle Bosheit. Die Unterteufel verlassen sogar ihren Chef, kommen dem Kind heimlich zu Hilfe und singen am Ende mit den himmlischen Heerscharen das festliche Schlusslied und den Schneemann-Song.

 

In diesem Jahr gibt es eine spannende Besonderheit: Die Kinder unserer Musical-AG werden den "Schneemann-Song" gemeinsam mit dem Musical-Star der Velberter Musical-Academy  (Starlight Musical Academy Velbert) Maria Hyde einstudieren und aufführen. 

 

3. Aufführung: Di, 16.12.2014  10.15 Uhr  Aula der Gesamtschule

4. Aufführung: Mi, 17.12.2014 10.15 Uhr  Aula der Gesamtschule

 

IMG 1169

 

 

Wir laden herzlich zu unseren Informationsveranstaltungen für Grundschuleltern und deren Kinder ein

Liebe Eltern von Grundschulkindern des 4. Schuljahres, liebe Grundschülerinnen und Grundschüler,

eine spannende Zeit beginnt nun für Euch/Sie: Eine  weiterführende Schule muss ausgewählt werden. Wir laden ganz herzlich ein, sich ein persönliches Bild von unserer Schule zu machen und öffnen unsere Türen an folgenden Tagen:

  • 2. Informationsveranstaltung für Eltern       12. 01. 2015 ab 19.00 Uhr                     Treffpunkt: offene Freizeit  

(Eine telefonische Voranmeldung zu den Hospitationstagen, Informationsveranstaltungen und Adventsbasar ist nicht erforderlich.)

Falls Sie bei dieser wichtigen Entscheidung, die passende weiterführende Schule für Ihr Kind zu finden, zusätzliche Beratung in Anspruch nehmen möchten, vereinbaren Sie bitte unter 02051-2990 gern einen persönlichen Termin.

Wir freuen uns wie immer sehr auf Sie und Ihr Kind!! 

Herzliche Grüße

Antje Häusler (Schulleiterin)

Bunter Abschluss der Schnuppertage
Teilnahme am Unterricht wurde von Viertklässlern vielfach genutzt

Über 200 Grundschülerinnen und Grundschüler nahmen die Möglichkeit zur Unterrichtshospitation an unseren diesjährigen Schnuppertagen (13.11.14 und 20.11.14) wahr.

Hospi2014

Dabei konnten alle Viertklässler aktiv an zwei unterschiedlichen Unterrichtsstunden der Jahrgangsstufen 5 und 6 teilnehmen. Zur Auswahl standen Deutsch, Mathematik und Englisch. Aber auch die Fächer Französisch, Naturwissenschaften, Gesellschaftslehre oder Technik waren dabei.

In einer anschließenden Führung konnten sich die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Lehr- und Lernräume angucken: Die Klassenräume, Sporthallen, die Bibliothek, die naturwissenschaftlichen Räume, Technikräume oder Computerräume. Auch die Freizeitbereiche mit Kicker, Flipper und Billard, der Mädchenraum, der offene „Spieleraum" und die Mensa wurden diesmal aus der Perspektive der Grundschulkinder unter die Lupe genommen.
Zudem konnten die Aktionen in den vielfältigen Arbeitsgemeinschaften von den Kindern vor Ort beobachtet werden. Vom Kulissenbau bis zur Seidenmalerei gab es viel zu bestaunen und zu erfragen.
An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Schülerinnen und Schülern des 4. Jahrgangs ganz herzlich bedanken. Ihr habt ganz toll mitgemacht!

Patenprojekt "Ausbildung" erfolgreich gestartet!

Die Berufsorientierung an unserer Schule hat ein neues Projekt an den Start gebracht: die Initiative Ausbildungspaten in Velbert.
Am Dienstag, 21.10.2014, trafen sich die neuen Patinnen und Paten mit ihren „Patenkindern" nun zum ersten Mal.

Dieses Projekt wurde vor einem halben Jahr in Zusammenarbeit mit der Freiwilligenagentur Velbert, den Wirtschaftsjunioren Niederberg und der Kompetenzagentur Velbert ins Leben gerufen. Diese Kooperation hat es sich zur Aufgabe gemacht, jungen Menschen auf ihrem Weg in den Beruf hilfreich zur Seite zu stehen. 

Momentan arbeiten sieben Ausbildungspaten, die sich bereits im Ruhestand befinden, freiwillig mit sieben Schülerinnen und Schülern der Klassen 10 unserer Schule und treffen sich die nächsten zwei Jahre regelmäßig mit ihnen, um ihnen den Schritt in den Berufsalltag zu erleichtern, sie bei Bewerbungen zu unterstützen, auf Bewerbungsgespräche vorzubereiten und ihnen Problemen, Fragen, bei Rückschlägen und Krisen während der Schulzeit und auch der folgenden Ausbildung mit ihrer jahrelangen Berufs- und Lebenserfahrung zur Seite zu stehen.
Das erste Treffen am Dienstag verlief sehr harmonisch und fruchtbar. Am Vormittag trafen sich die Erwachsenen und wurden auf ihre zukünftige Arbeit mit den Jugendlichen eingestimmt. Am Nachmittag wurden die Schülerinnen und Schüler vorbereitet. Nachdem die Paare sich im Anschluss daran in einem Matching gefunden hatten, gab es sowohl bei den Schülerinnen und Schülern als auch bei den Erwachsenen glückliche Gesichter.
Wir sind aber jetzt alle schon davon überzeugt, dass wir mit diesem Projekt eine gute Sache ans Laufen gebracht haben, und wünschen den Schülerinnen und Schülern mit ihren Patinnen und Paten viel Spaß und viel Erfolg.

Ausbildungspaten